Wir werden es erleben! Aber wollen wir das auch?

Schlagwörter

, , ,

So ist dieser Tage in der Presse zu lesen, dass alle 4-spurig ausgebauten Bundes-Landesstraße rund um Berlin von Ramsauer als Mautstrecke definiert werden. Was bedeutet das für uns?

Das GVZ Wustermark hat nicht umsonst eine direkt Anbindung an Autobahn und B5 erhalten. So sollte verhindert werden, dass der Lastverkehr durch die Gemeinden geht. Schon mit Einführung der Autobahnmaut mussten wir feststellen, dass der Lastverkehr immens zugenommen hat. Was man am Straßenzustand und an unausgeschlafenen Anwohnern gut sehen kann. Selbst eingeführte 30km/h Abschnitte werden übersehen und mit entsprechend überhöhter Geschwindigkeit durchfahren. Mit Einführung der Maut für die B5 wird es dem Lastverkehr aus dem GVZ eine „Freude“ sein, über die Rostocker Str. das GVZ zu verlassen und entweder nach rechts in Richtung Brieslang, Nauen, Falkensee zu fahren und nach links über Zeestow, Wustermark, nach Potsdam zu gelangen. Somit spart man sich die Maut und erhöht die Last auf kleine Gemeinden.

Wer zum Teufel hat sich dies einfallen lassen? So wurden doch gerade an die B1 an B5 usw. die Gewerbezentren gesetzt, um eine zügige Verteilung über die Straßen zu sichern.

Wir werden für eine dauerhafte Tempo 30 Ortsdurchfahrt kämpfen müssen, damit der Verkehr zu jeder Tages- und Nachtzeit zu ertragen ist. Dazu werden wir eure Hilfe brauchen! LG der Ortsbeirat Zeestow